angebot

Beratungsangebot und therapeutische Intervention

 

Zu folgenden Bereichen möchte ich Ihnen möglichst viele Informationen, Hinweise und praktische Tipps geben

  • mögliche Hinweise und Symptome bei einer Demenzerkrankung, Häufigkeit der Erkrankung, Möglichkeiten der Prävention;
  • Möglichkeiten der nicht-medikamentösen Therapie und therapeutischen Intervention wie Realitätsorientierung und Milieutherapie, Biografiearbeit, Gedächtnisarbeit, Verhaltenstherapie, Validation nach Naomi Feil, u.a.;
  • Demenzbegleitung:  Umgang mit Ihrem erkrankten Angehörigen zur Steigerung des Wohlbefindens (nach dem Konzept einer sensomotorisch-erlebniszentrierten Interaktion),
  • Unterstützungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige,Betreuungs- und Versorgungsmöglichkeiten für erkrankte Angehörige;
  • Informationen zu Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung, Fahrtauglichkeit;

Nachdrücklich möchte ich betonen, dass bei einer Demenzerkrankung stets eine haus- oder fachärztliche Diagnose sowie eine medizinische Begleitung und Therapie unerlässlich sind. Auch ist die Unterstützung von kompetenten Fachleuten z.B. aus dem Pflegebereich gerade in krisenhaften Phasen dringend anzuraten.

Die Inanspruchnahme einer Demenzberatung kann und soll Ihnen aber wichtige Informationen im Umgang mit der Demenzerkrankung geben, sie kann jedoch wie angeführt keinesfalls den Besuch bei Ihrem Haus- oder Facharzt ersetzen.

Demenzberatung Hirnsperger in Freilassing und dem Berchtesgadner Land. Hilfe für Demenzerkrankte und deren Angehörige und Informationen zu Demenz